Der Neubau des Nordbads ist unverzichtbarer Bestandteil des Bildungsauftrages und der städtischen Daseinsvorsorge

"Wir begrüßen den Beschluss des Magistrats, den Neubau des Nordbades vollständig umzusetzen und bis 2020 zügig fertigzustellen, ohne dabei den Badebetrieb einzuschränken", so die Fraktionsvorsitzenden von Bündnis 90/DIE GRÜNEN und CDU, Hildegard Förster-Heldmann, Yücel Akdeniz (beide GRÜNE) und Hartwig Jourdan (CDU). "Anders als in anderen Städten werden in Darmstadt Bäder nicht geschlossen, sondern erhalten und modernisiert! Das ist uns wichtig, belegen doch jüngste Studien, dass heute immer mehr Kinder nur schlecht oder gar nicht schwimmen können. Das Nordbad von Ausstattung und energetischem Standard her auf den neuesten Stand zu bringen, sehen wir als unverzichtbaren Bestandteil des Bildungsauftrages und der städtischen Daseinsfürsorge an. Daher ist es ganz in unserem Sinne, dass der überarbeitete Entwurf des Wettbewerbspreisträgers, die Arbeitsgemeinschaft Sacker Architekten Freiburg und Henne Korn Landschaftsarchitekten, speziell die Wünsche und Bedürfnisse von Schulen und Vereinen berücksichtigt", betonen die drei Fraktionsvorsitzenden weiter. „Auch der Beteiligungsprozess und die Zusammenarbeit mit der Bevölkerung, den Schulen und Vereinen wurde vorbildlich umgesetzt. Weiter...

verfasst am:
Donnerstag, 1. September 2016, 16:18:05 Uhr

Grüne und CDU loben optimale Ausnutzung der Schulferien

Die schulfreie Zeit im Sommer konnte optimal für die Sanierungsarbeiten an verschiedenen Schulgebäude im Rahmen des städtischen Schulbausanierungsprogramms genutzt werden“, loben die schulpolitischen Sprecher der Grün-Schwarzen Koalition Yücel Akdeniz (Grüne) und Dorothee Schmitt (CDU). Neben Neubaumaßnahmen an der Ludwig-Schwamb-Schule und der Mornewegschule seien weitere Sanierungsarbeiten an der Stadtteilschule Arheilgen, dem Ludwig-Georgs-Gymnasium sowie der Justus-Liebig-Schule / Diesterwegschule vorgenommen worden. Weiter...

verfasst am:
Freitag, 19. August 2016, 12:10:43 Uhr
Die neue Rheinstraßenbrücke – Ein Signal für den Stadteingang

"Der Rheinstraßenbrücken-Entwurf der Bietergemeinschaft Schüßler-Plan / Knight Architects entspricht unserer Intension, die Rheinstraße als Entree zur Wissenschaftsstadt wieder deutlicher und angemessener wahrnehmbar zu machen", so die Fraktionsvorsitzenden Hildegard Förster-Heldmann und Yücel Akdeniz (beide Bündnis 90/DIE GRÜNEN) sowie Hardwig Jourdan (CDU). "Wir sind froh, dass die Umgestaltung durch die Magistratsvorlage zur Beauftragung von Schüßler-Plan / Knight Architects jetzt auf den Weg kommt."
Die Bietergemeinschaft ist der einzige Preisträger des Ende 2015 ausgelobten Wettbewerbs für den Neubau der in die Jahre gekommenen Brücke über die Bahntrasse. "Der Entwurf überzeugt uns, weil er gestalterisch klar strukturiert ist und es schafft, sowohl der verkehrlichen Anforderung dieser viel befahrenen Straße gerecht zu werden, als auch ein deutliches Signal am Stadteingang zu setzen", erläutern die Fraktionsvorsitzenden.

Weiter...

verfasst am:
Mittwoch, 13. Juli 2016, 13:25:10 Uhr
zuletzt editiert:
Mittwoch, 13. Juli 2016, 14:26:42 Uhr
Login
Benutzername:
Passwort: