Tags:  Presse Umwelt

Stadtverordnete Fröhlich fordert Überprüfung des Baumbestandes. (07.12.2010)

Im Stadtgebiet Darmstadt befinden sich zur Zeit 956 Platanen, die vom städtischen Grünflächenamt bewirtschaftet werden. Im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Massaria-Pilzes, welcher die Struktur der Platanen schwer schädigt, fordert die umweltpolitische Sprecherin der Grünen eine Überprüfung der Bäume. Die dazu nötigen Gelder müssen zusätzlich aufgebracht werden, um u.a. die Verkehrs-sicherheit der Bäume zu gewährleisten.

„Um die Sicherheit, besonders in der Nähe von Schulen und Kindergärten, zu gewährleisten, sind von uns Haushaltsmittel eingestellt worden. Die Gefahr von herabfallenden Ästen, hervorgerufen durch den Massaria-Pilz, ist extrem hoch. Daher müssen die Bäume überprüft werden, was nur mit einem Hubarbeitsbühne möglich ist.“

Der Massaria-Pilz verbreitet sich innerhalb weniger Monate und lässt selbst starke Äste abbrechen. Bei Platanen ist dieser Pilz inzwischen als Risiko-Faktor anerkannt worden. Daher fordert Fröhlich die Überprüfung der Bäume. Im Haushalt wurden für das kommende Jahr auf Antrag der Grünen 50 000 Euro zusätzlich eingesetzt, damit wenigstens die Bäume im Straßenbereich und an besonders sensiblen Orten der Stadt (Schulen, Kindergärten usw.) untersucht werden können.

Der Schutz des städtischen Baumbestandes wird langfristig eine große Aufgabe werden. „Wir müssen uns darauf einstellen, dass für die Schädlingsbekämpfung und die Schadensbehebung immer mehr Geld benötigt wird, wenn der Baumbestand im Stadtgebiet erhalten werden soll“, so Fröhlich. „Die Aufgabe wird immer schwieriger und muss zügig angepackt werden. Extrem trockene Sommer, stärkere Stürme und kältere Winter sind Folgen des Klimawandels und wirken sich auf die Bäume im Stadtgebiet negativ aus, wenn nicht zügig etwas unternommen wird“, so Fröhlich abschließend.

Login
Benutzername:
Passwort: