GRÜNE setzen sich weiter für Vollanschluss an die Hochgeschwindigkeits-Neubaustrecke ein – Kritik an Wirtschaftsminister Posch (09.05.2011)

Für die Darmstädter GRÜNEN ist die Vollanbindung des Darmstädter Hauptbahnhofs an die geplante Neubaustr­ecke der Deutschen Bahn weiterhin ein wichtiges Element des Mobilitäts- und Stadtentwicklungskonzeptes der Stadt. Brigitte Lindscheid, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN, nennt den Anschluss an den Bahnfernverkehr „einen unabdingbaren Standortfaktor für die Entwicklung Darmstadts und der Region Südhessen“. Nicht nachvollziehbar sei hingegen die Aussage vom hessischen Wirtschaftsminister Posch, der Darmstadt einen Verzicht auf den ICE-Halt nahelegt. Auch vergesse er die für die Stadt dringend benötige Verbesserung der Anbindung Richtung Mannheim.
„Herr Posch vertritt die Interessen des Landes, wir GRÜNE müssen uns aber für die Belange der Darmstädterinnen und Darmstädter sowie der Region einsetzen. Dies haben wir unter anderem mit einem Schreiben an den Bundesverkehrsminister Ramsauer und an den Ausschuss für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung des Deutschen Bundestages Ende letzten Jahres getan. Wir warten nach wie vor auf eine klare Aussage aus Berlin.“
Scharf kritisiert Lindscheid die Art und Weise, mit der Posch an das Thema herangeht. „Herr Posch sollte doch in einem ersten Schritt das Gespräch mit den Verantwortlichen in Stadt und Region suchen und nicht, wie geschehen, über die Presse kommunizieren. Das ist keine Art und Weise, mit einem derart sensiblen und wichtigen Thema umzugehen“, so Lindscheid. „Der Wirtschaftsminister muss konkret werden, wenn er über eine mögliche Finanzierung eines Airport-Shuttels von Seiten des Landes spricht. Bis jetzt haben diesbezüglich noch keinerlei Gespräch mit den Politikerinnen und Politikern hier vor Ort stattgefunden. Zusätzlich braucht Darmstadt dringend eine bessere Anbindung aus südlicher Richtung, welche Posch gar nicht erwähnt. “
Die GRÜNEN fordern nach wie vor, den Darmstädter Hauptbahnhof und damit die Region über eine Vollanbindung an das geplante Hochgeschwindigkeitsnetz der Bahn anzuschließen. „Die Deutsche Bahn ist am Zug, ein vernünftiges Angebot zu machen, das der Rolle der Region Südhessen gerecht wird“, so Lindscheid abschließend.

Login
Benutzername:
Passwort: