Arheilgen für die Zukunft gut aufgestellt

Die GRÜNE freuen sich mit den Arheilgerinnen und Arheilgern über die Neueröffnung der Straßenbahn am kommenden Samstag. Hildegard Förster-Heldmann, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN, begrüßt die Wiedereröffnung der Straßenbahn: „Arheilgen hat nun, wie der Nachbarstadtteil Kranichstein, einen leistungsfähigen ÖPNV. Hier haben es Bürgerschaft und Politik durch den Planungsbeirat geschafft, zusammen einen leistungsfähigen und liebenswerten Stadtteil zu stärken.“ Stefan Opitz, Fraktionsmitglied der GRÜNEN in der Stadtverordnetenversammlung und in Arheilgen aufgewachsener langjähriger Begleiter der Maßnahme, begrüßt ebenfalls den Abschluss der Bauarbeiten: „Schön, dass nach all den Jahren der Baustelle, und auch nach den unbestrittenen Fehlern der Vergangenheit, endlich die „neuen Wege“ fertig sind. Ein besonderer Dank gilt hier den Anwohnerinnen und Anwohnern der Frankfurter Straße und der Umleitungsstrecken für ihre Geduld mit den Belastungen der Bauphase, und den Geschäftsleuten und dem Gewerbeverein für die gute Zusammenarbeit.“ Auch Opitz lobt auch die Arbeit des Planungsbeirates: „Ebenfalls gilt der Dank dem Planungsbeirat, der die Arbeiten begleitet hat und ein gelungenes Beispiel für Bürgerbeteiligung in der Praxis ist.“
Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass entgegen des Trends der Verödung von Innenstädten Arheilgen seinen Ortskern aufgewertet hat. Durch das zweite Straßenbahngleis wird der ÖPNV im Darmstädter Stadtteil modernisiert und das Ortszentrum wird durch einen Supermarkt attraktiver gestaltet. „Die Aufwertung des Ortskerns passt hervorragend zum GRÜNEN Stadtentwicklungs- und Mobilitäts-konzeptes, welches die täglichen Erledigungen im Quartier ermöglichen soll und einen guten Anschluss an die Innenstadt gewährleisten kann. Hier in Arheilgen ist eine intelligente und nachhaltige Stadtentwicklung umgesetzt worden, ganz im Sinne einer GRÜNEN Stadtpolitik.“ Auch Stefan Opitz lobt die Entwicklung im Ortskern: „Arheilgen ist zukünftig mit einem Supermarkt in der Ortsmitte und einem modernen ÖPNV-System als Stadtteil der kurzen Wege gut für die Zukunft aufgestellt“, bewertet Opitz die Entwicklung Arheilgens. „Hier ist eine gelungene Alternative entstanden zu anderen Städten, die einen Supermarkt auf der dann ehemals grünen Wiese bauen und deren Stadtkerne dadurch veröden.“

Doch Stefan Opitz weist auch auf die Aufgaben in der Zukunft hin: „Das Buskonzept mit der Einbindung der GSI-Werkslinie in den öffentlichen Verkehr und einer weiteren Beschleunigung der Anbindung Wixhausens werden wir angehen. Arheilgen wird auch eine Rolle im Fahrradstraßenkonzept für 2012 spielen. Und nicht zuletzt“, so Opitz abschließend, „bleibt der Fluglärm und die Aufsplittung der Flugrouten ein wichtiges Thema für Darmstadts Norden.“

Login
Benutzername:
Passwort: