Stadtteilbibliotheken - Koalition erklärt geplante Umstrukturierung.

"Wir können verstehen, dass manche Bürgerinnen und Bürger die Entscheidung nicht nachvollziehen können", erklären Yücel Akdeniz (GRÜNE) und Uwe Schneider (CDU), bildungspolitische Sprecher der GRÜN-Schwarzen Koalition, " noch vor zwei Jahren haben wir uns für den Erhalt der Stadtteilbibliotheken in Kranichstein, Arheilgen und Bessungen eingesetzt und nun sind wir zu der Entscheidung gekommen, das dortige Angebot zusammenzufassen."

Die Situation, die sich aus dem Kassensturz der neuen GRÜN-Schwarzen Regierung im vergangenen Jahr ergeben habe sei mittlerweile allen bekannt. "Finanziell steht die Stadt mit dem Rücken zur Wand. Wir müssen deshalb sehen, wie wir Angebote konsolidieren können, ohne dass auf wichtige Leistungen verzichtet werden muss", erklären Akdeniz, Vorsitzender des Schulausschusses der Stadt Darmstadt und sein Stellvertreter Schneider.

Im Falle der drei betroffenen Stadtteilbibliotheken habe man versucht, dies umzusetzen. So sei in Kranichstein beim Schulneubau bereits eingeplant worden, die Stadtteilbibliothek zu integrieren. "Wir halten es für wesentlich sinnvoller die Stadtteilbibliothek Arheilgen in Kranchstein einzugliedern und dadurch die Öffnungszeiten zu erweitern, als beide Büchereien lediglich an zwei halben Wochentagen für wenige Stunden zu öffnen", so die beiden Bildungspolitiker. Gleiches gelte für die Stadtteilbibliothek in Bessungen. Die Einstellung des dortigen Angebots stärke den Hauptstandort in der Innenstadt. Das Personal werde erhalten.

"Es kann nicht davon die Rede sein, dass Kinder und Jugendliche von Bildung und Lesen ausgeschlossen werden, im Gegenteil, die Angbote werden letztlich durch die Zusammenführung gestärkt und ausgeweitet. Zusätzlich zu dem weiterhin bestehenden Angebot unserer Stadtbibliothek müssen alle Schulen - unabhängig von den benötigten Schulbüchern - eine Bücherei vorhalten", erklären Akdeniz und Schneider, "darüber hinaus gibt es mit mehreren offenen Bücherschränken und dem Bücherbus, für den in Kürze zusätzliche Haltepunkte bekannt gegeben werden noch weitere Angebote."

In der jetzigen äußerst schwierigen finanziellen Situation gelte es Schwerpunkte zu setzen und als Kommune handlungsfähig zu bleiben. Ein vom Regierungspräsidenten eingesetzter Sparkommissar müsse unbedingt verhindert werden, so Akdeniz und Schneider abschließend. "Keine Stadtregierung verzichtet freiwillig auf qualitativ hochwertige Bildungsangebote. Der Ausbau der U3-Betreuung und der Kinderbetreuung in Darmstadt belegen deutlich die Anstrengungen, die von der Koalition unternommen werden."

Login
Benutzername:
Passwort: