Tags:  Sozialpolitik

Grün-schwarz begrüßt Übernahme des Albert-Schweizer-Hauses durch freien Träger

Die grün-schwarze Koalition in Darmstadt begrüßt die Übernahme des Betriebes des Albert-Schweitzer-Hauses zum 1. März 2013 durch den Verein Kubus e.V. . Horst Miltenberger, kinder- und jugendpolitischer Sprecher der GRÜNEN, und der sozialpolitische Sprecher der CDU, Peter Mayer, zeigten sich erfreut über den endgültigen Abschluss eines langen Prozesses.„Es freut uns sehr, dass das Albert-Schweitzer-Haus nun unter neuer Trägerschaft weitergeführt wird und damit ein langer und anstrengender Prozess beendet ist. Besonders zu begrüßen ist, dass nun an die langen Tradition angeknüpft werden kann, die Darmstadts Kinder und Jugendliche an das Haus in Lindenfels bindet.“
Die beiden Darmstädter Stadtverordneten bezeichnen das Albert-Schweitzer-Haus als ein sehr gelungenes Beispiel für die Arbeit der Regierungskoalition, das zeigt, wie Veränderungsprozesse in der Stadt vollzogen werden können: „Gerade am Alber-Schweitzer-Haus wird deutlich, dass Wege zur Haushaltskonsolidierung und Angebotserweiterung für Kinder und Jugendliche keine Widersprüche sind. Wir haben einen erfahrenen Träger gewonnen, der die Angebote für die Darmstädter Kinder und Jugendlichen sogar noch erweitern kann“, so Miltenberger und Mayer. „Im Rahmen des Ferienprogramms wird auch in diesem Jahr die allseits bekannte und beliebte „Albert-Schweizer-City“ stattfinden. Besonders hervorzuheben ist dabei, dass es der Stadt gelungen ist, den Prozess ganz ohne Kündigungen oder Entlassungen zu vollziehen. Das Albert-Schweitzer-Haus steht somit für eine sehr gelungenes Projekt der Stadtregierung. Unser besonderer Dank gilt hierbei der Sozialdezernentin Barbara Akdeniz, die sich sehr stark für das Haus engagiert hat und nun einen Prozess erfolgreich zu Ende bringen kann“, so Miltenberger und Meyer abschließend.

(Bild: © kaemte/ www.pixelio.de)

Login
Benutzername:
Passwort: