Tags:  Schulpolitik

Grün-Schwarze Koalition unterstützt Entscheidung von Darmstädter Gymnasien zu G9 zurückzukehren.

„Die Haltung der Koalition in der Frage G8 oder G9 war immer, den handelnden Personen in den Schulen zu vertrauen und den Prozess nicht zu politisieren“, erklären Yücel Akdeniz (GRÜNE), Vorsitzender des Schulausschusses der Stadt Darmstadt und Uwe Schneider schulpolitischer Sprecher der CDU. „Der Wille und die Entscheidung zu G9 zurückzukehren muss von Eltern, Lehrern und Schülern kommen und von der Schulkonferenz beschlossen werden.“

Die Koalition habe immer die Wahlfreiheit der Schulen betont und sowohl G8, als auch G9 mitgetragen, so Akdeniz und Schneider weiter. „Es ist nun unsere Aufgabe eine entsprechende Infrastruktur vorzuhalten und dazu beizutragen, dass bei der erneuten Umstrukturierung nicht allzu viel Unruhe entsteht.“

„Das staatliche und städtische Schulamt sind nun gefragt, die Umstellung so vorzubereiten, dass der Unterricht nicht darunter leidet“, betonen die beiden Koalitionäre. Auch dieser zweite Systemwechsel innerhalb eines Schülerjahrgangs müsse so durchgeführt werden, dass die Kinder am Ende des Prozesses die Gewinner der Umorientierung sind. „Wir sind sicher, dass die positiven Aspekte die mit G8 gesammelt wurden auch in G9-Konstruktionen erhalten bleiben.“

Die gegenwärtige Entwicklung zeige, dass es richtig war keine politische oder ideologische Auseinandersetzung über die Wahl der Schulform in die Schulen zu tragen, so Akdeniz und Schneider abschließend. „Wir werden den Schulen weiterhin ein verbindlicher Partner sein und die dortigen Entwicklungen im Sinne eines Schulfriedens unterstützen.“ 

Foto: Bernd Kasper / Pixelio.de www.pixelio.de

Login
Benutzername:
Passwort: