Tags:  Schulpolitik

Pilotprojekt Wasserspender an Schulen - Grün-schwarze Koalition bringt Vorhaben 'Gesunde Schule' aus dem Koalitionsvertrag voran.

„Es ist uns ein besonderes Anliegen langfristig an allen Darmstädter Schulen Wasserspender aufzustellen, da durch Studien nachgewiesen wurde, dass Schülerinnen und Schüler zu wenig trinken, und wenn dann meist überzuckerte Softdrinks“, erklären Thomas Tramer Stadtverordneter Bündnis 90/DIE GRÜNEN und Mitglied des Schulausschusses und Uwe Schneider, schulpolitischer Sprecher der CDU. „Wir wollen deshalb dafür sorgen, dass Schülerinnen und Schüler jederzeit Zugang zu frischem Wasser haben - gekühlt, wahlweise mit oder ohne Kohlensäure. Dies ist Bestandteil unserer Anstrengungen für eine gesunde Ernährung in Kitas und Schulen.“

„Wir freuen uns, dass mit der Schillerschule, der Gutenbergschule und der Mornewegschulen von der Grundschule über eine weiterführende Schule und eine Berufsschule, drei unterschiedliche Schultypen ausgewählt wurden, in denen das Pilotprojekt Wasserspender an Schulen nun erfolgreich gestartet wird“, führen Tramer und Schneider aus.

„Unser besonderer Dank gilt den Fördervereinen der drei Pilotschulen, ohne deren Unterstützung hinsichtlich des Betriebes der Wasserspender das Pilotprojekt nicht möglich wäre und den Darmstädter Firmen, die durch ihre großzügigen Spenden bei der Finanzierung geholfen haben“, betonen die beiden Schulpolitiker. „Ebenso danken wir dem Immobilienmanagement der Stadt Darmstadt, das für die Bereitstellung der Frisch- und Abwasseranschlüsse der Geräte sorgt.“

Die Auswahl der unterschiedlichen Schultypen sei erfolgt, um nach einer erfolgreichen Pilotphase möglichst flächendeckend Wasserspender an Darmstädter Schulen zu installieren.

Login
Benutzername:
Passwort: