Der traditionsreiche Wella-Konzern kehrt 2016
wieder zurück zu seinen Wurzeln.

Das Haarkosmetikunternehmen Wella wird seine Deutschlandzentrale wieder nach Darmstadt verlegen. Das bedeutet, dass im kommenden Jahr die ehemaligen 850 Wella-Mitarbeiter, die nach dem Verkauf 2013 nach Schwalbach am Taunus wechseln mussten, wieder an ihren ehemaligen Arbeitsplatz zurückkehren dürfen. Die ersten 450 Mitarbeiter werden schon im Februar 2016 am Standort in der Berliner Allee erwartet.

Anfang Juli 2015 wurde das Unternehmen Wella von Procter&Gamble an den US-Konzern Coty verkauft. Für Coty sprachen vor allem die Expansionsmöglichkeiten auf dem 59.000 Quadratmeter großen Areal in der Berliner Allee, sowie die gute Erreichbarkeit und die Möglichkeiten der Errichtung eines chemischen Labors für die Wissenschaftsstadt Darmstadt. Auch die alten Labors am Standort Darmstadt sollen nun erhalten bleiben.

„Als starker Wirtschaftsstandort, Universitäts- und Wissenschaftsstadt mit namhaften internationalen Unternehmen wie Merck, Evonik, Röhm GmbH, Schenck, Goldwell/KPSS und die Software AG begrüßen wir die Entscheidung des US-Konzerns Coty und freuen uns das Unternehmen Wella bald wieder in Darmstadt zu wissen“, führen die Fraktionsvorsitzenden der grün-schwarzen Koalition in Darmstadt Hildegard Förster-Heldmann (GRÜNE), Yücel Akdeniz (GRÜNE) und Hartwig Jourdan (CDU) erfreut aus.

Auch machen die Fraktionsvorsitzenden deutlich, dass es die richtige Entscheidung gewesen sei die Gewebesteuer, nicht wie von der SPD gefordert, zu erhöhen. Somit bliebe Darmstadt auch weiterhin ein attraktiver Wirtschaftsstandort, was auch der Standortwechsel der Alnatura Deutschlandzentrale im kommenden Jahr nach Darmstadt beweist.

Login
Benutzername:
Passwort: