Baudezernentin Zuschke bleibt in Darmstadt – GRÜNE sind wenig überrascht, dass auch andere ihre Qualitäten erkennen.

„Das ist wie beim Fußball – wenn man gute Leute hat, kann es schon mal passieren, dass ein anderer Verein versucht sie abzuwerben“, kommentieren Hildegard Förster-Heldmann und Jürgen Deicke, Parteisprecher der Darmstädter GRÜNEN eine Anfrage des Düsseldorfer Oberbürgermeisters bei Stadtbaurätin Cornelia Zuschke. „Wie es scheint haben wir vor zwei Jahren die richtige Wahl getroffen, wenn ihre Qualitäten nun in ganz Deutschland erkannt werden.“

Die parteilose Stadträtin habe jedoch keine Zusage gegeben und keine Gespräche mit Düsseldorf geführt, da sie die in Darmstadt begonnene Arbeit fortsetzen will.

„Cornelia Zuschke hat seit 2013 eine große Dynamik in das Ressort Stadtentwicklung, Mobilität und Umwelt gebracht und sich mit großer Leidenschaft dem Ausbau und der Sanierung der Darmstädter Infrastruktur verschrieben“, erklären Förster-Heldmann und Deicke weiter. „Wir sind sehr froh, dass sie die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Oberbürgermeister, der Sozialdezernentin, dem Bürgermeister und dem Kämmerer fortsetzen möchte.“

Login
Benutzername:
Passwort: