Grundsteinlegung für die neue Alnatura Firmenzentrale auf dem Gelände der ehemaligen Kelley-Barracks.

Oberbürgermeister Jochen Partsch, Firmengründer und Geschäftsführer Prof. Götz Rehn und der Archtikt Martin Haas bei der gemeinsamen Grundsteinlegung für die neue Firmenzentrale des Bio-Lebensmittelhändlers Alnatura. Der Alnatura-Campus im Westen Darmstadts auf dem Gelände der ehemaligen Kelley-Barracks soll im Frühjahr 2018 fertig gestellt werden. Das neue Bürogebäude hat eine Bruttogeschossfläche von rund 13.500 Quadratmetern und bietet Platz für 500 Mitarbeiter. Das klimaneutrale Gebäude wird eine Stampflehmfassade haben und mit einer Geothermie- und einer Photovoltaikanlage ausgestattet sein. Dabei werden viel Holz und Materialien, die wiederverwertbar sind verwendet. Alnatura legt beim Bau seiner neuen Zentrale größten Wert auf Natur und Nachhaltigkeit. Neben einem Waldorfkindergarten für 80 Kinder, wird es ein vegetarisches Bio-Restaurant geben sowie einen Alnatura Super Natur Markt. Auch öffentliche Flächen, wie Schul- und Erlebnisgärten sind geplant.

Login
Benutzername:
Passwort: