Tags:  Schulpolitik

Schulbausanierungsprogramm wird neu aufgestellt

„Das Schulbausanierungsprogramm (SSP) in Darmstadt ist bis dato ein voller Erfolg. Umso wichtiger ist nun dessen Neuaufstellung“, so Yücel Akdeniz, Fraktionsvorsitzender und Schulpolitischer Sprecher der Grünen, und Uwe Schneider, schulpolitische Sprecher der CDU. „Bei insgesamt 42 Schulen in der Stadt und 29 000 Schülerinnen und Schülern ist dies eine gute und unverzichtbare Investition in die Zukunft“, so Akdeniz und Schneider. Beide Politiker betonen, dass das Programm im aktuellen Umfang auch durch Mittel des Konjunkturprogramms ermöglicht wurde. Von Seiten des Bundes und des Landes sind für das SSP 40 Millionen Euro zu Verfügung gestellt worden.
„Die Neuauflage des SSP setzt neue Maßstäbe und berücksichtigt selbstverständlich auch die gesellschaftlichen Veränderungen, die auf die Schul- und Bildungslandschaft einwirken“, so die beiden Schulpolitiker. „Aufgrund der veränderten Rahmenbedingungen beinhaltet das SSP Kriterien, die bei der Erstauflage des Sanierungsprogramms 2003 in dieser Intensität nicht im Fokus standen. Neben den zeitlosen sicherheitsrelevanten Aspekten wie dem Brandschutz spiegelt das SSP die veränderten Ansprüche in den Bereichen Energieeffizienz und Wärmeschutz wider. Besonderer Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Inklusion, Barrierefreiheit und eine Ausweitung der Schulkind-Betreuung. Hinsichtlich des Themas Inklusion setzt die grün-schwarze Koalition die Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention um, um allen Schülerinnen und Schülern die gleichberechtigten Teilnahme am Schulbetrieb zu ermöglichen“, betonen Akdeniz und Schneider. Darüber hinaus heben beide Schulpolitiker hervor, dass es nun möglich ist, bei sanierten Objekten den Primärenergiebedarf anzugeben. „Diese Neuerung ist ein wichtiger Baustein, um ein nachhaltiges Energiemanagement zu betreiben, die Energiekosten niedrig zu halten und im Hinblick auf Energiebedarf und Einsparpotential zu sanieren“, so Akdeniz und Schneider.
In den vergangenen neun Jahren hat die Wissenschaftsstadt Darmstadt insgesamt über 120 Millionen in die Sanierung der Schulen investiert, auch im aktuellen Haushalt der Wissenschaftsstadt Darmstadt wird wieder ein zweistelliger Millionenbetrag für die Sanierung der Darmstädter Schulen bereitgestellt. „Die Stadt wird auch in den nächsten Jahren viel Geld in die Hand nehmen und die Schulinfrastruktur weiter sanieren. Besonders die Sanierung des Berufsschulzentrums Nord trägt zu dem erhöhten Investitionsvolumen bei“, so die beiden Schulpolitiker.
„Besonders begrüßten die beiden Schulpolitiker die positive Bevölkerungsentwicklung in Kranichstein. „Dieser Stadtteil Darmstadts wächst besonders stark, so dass die Koalition hier in die Erweiterung der Erich-Kästner-Schule investieren wird. Mit den geplanten Maßnahmen wird die Schullandschaft in Darmstadt für die nächsten Jahre gut aufgestellt sein“, resümieren Akdeniz und Scheider abschließend.

Login
Benutzername:
Passwort: