GRÜNE und CDU: 4 Millionen für Kanalsanierung - Erhalt der Infrastruktur hat hohe Priorität.

Sprecher von Bündnis90/GRÜNE und CDU begrüßen das heute von Baudezernentin Brigitte Lindscheid vorgestellte Kanalsanierungsprojekt in der Mainzer Straße. Dort werden im ersten Bauabschnitt auf einer Länge von rund 900 Metern marode Kanäle durch einen neuen, leistungsfährigen Hauptsammler ersetzt.

"Kanalbaumaßnahmen sind in der Vergangenheit oft stiefmütterlich behandelt worden. Oft wurden Ansätze im Haushalt im laufenden Jahr quasi als Steinbruch für andere Projekte verwendet. Die grün-schwarze Koalition wird im Rahmen ihrer Sanierungsoffensive öffentlicher Infrastruktur gerade auf die Kanäle ein besonderes Augenmerk richten. Auch wenn man diese nicht sieht und es zugegeben selten Applaus gibt, wenn ein Kanalbauprojekt beschlossen oder fertiggestellt wird, so sind intakte und leistungsfähige Kanäle doch Grundvoraussetzung einer funktionierenden städtischen Infrastruktur", machen der Vorsitzende des Bauausschusses, Ctirad Kotoucek (CDU) und Felix Weidner, baupolitischer Sprecher der GRÜNEN deutlich.

Die Koalitionspolitiker unterstreichen, dass neben der Haushaltssanierung und dem Ausbau der Kinderbetreuung die Sanierung und der Erhalt der städtischen Infrastruktur wie Kanäle, Straßen oder Schulen ganz oben auf der politischen Agenda der Koalition stehen.

(Bild: © Hartmut910/ www.pixelio.de)
 

Login
Benutzername:
Passwort: