Mehr Teilhabegerechtigkeit im Bildungssystem - GRÜNE und CDU begrüßen Einrichtung des Regionalen Bildungsbeirats.

"Bildungsgerechtigkeit für jedes Kind, jeden Jugendlichen und jeden Erwachsenen, unabhängig von sozialer Herkunft und materieller Absicherung ist eines unserer zentralen Anliegen", erklären Yücel Akdeniz, Fraktionsvorsitzender der Darmstädter GRÜNEN und Vorsitzender des Schulausschusses und Uwe Schneider, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, "der Regionale Bildungsbeirat soll die Stadt und den Landkreis darin unterstützen, die jeweiligen Bildungsangebote abzustimmen und allen Bevölkerungsgruppen zugänglich zu machen."

Es gehe nicht nur darum, mit der Aufstellung eines gemeinsamen Schulentwicklungsplanes von Stadt und Landkreis, die Schullandschaft zu koordinieren, erklären die beiden Schulpolitiker. "Sozialdezernentin Barbara Akdeniz und Schuldezernent Rafael Reißer, sowie ihre Pendants auf Landkreisebene Rosemarie Lück und Christel Fleischmann haben mit Einrichtung des Bildungsbeirats die komplette Bildungslandschaft im Blick." So sei beispielsweise ein Ziel, in der Kinder- und Jugendarbeit nachvollziehbare Prozesse anzuschieben, bei denen jeder und jede nach ihren jeweiligen Möglichkeiten gefördert werde. Ebenso spiele die außerschulische Bildungsarbeit eine bedeutende Rolle.

"Vielschichtige Bildungsangebote sind ein wichtiger Standortfaktor, der die gesamte Region stärkt", so Akdeniz und Schneider, "es ist daher wichtig, dass die eher unregelmäßigen Kooperationen der vergangenen Jahre auf eine systematische und kontinuierliche Grundlage gestellt werden."

Der Bildungbeirat, in dem neben den zuständigen Dezernenten aus Stadt und Kreis VertreterInnen des staatlichen Schulamtes, von Bildungseinrichtungen, Stiftungen, Behindertenverbänden, Wirtschaft, Arbeitsagentur, Gewerkschaften, Polizei, Elternvertretungen und Vereinen angehören, werde Anregungen und Hinweise für eine gut abgestimmte regionale Bildungslandschaft geben, die stadt- und kreisübergreifend lebenslanges Lernen ermöglichen, so die beiden Schulpolitiker abschließend.

(Bild: © Helene Souza/ www.pixelio.de)

Login
Benutzername:
Passwort: