BEKANNTMACHUNGEN



NEUE WEBSEITE! www.gruen-wirkt-DA.de

Liebe Freund*nnen,
liebe Sympathisant*nnen,

heute möchten wir Euch unsere neue Webseite vorstellen, die wir im Zuge der bevorstehenden Kommunalwahl am 06. März erstellt haben. Hier finden sich unsere Ziele, das Wahlprogramm 2016, unsere Kandidat*nnen, unsere Vor-Ort-Termine und ein Rückblick 2011 - 2016 der verrät, was in den letzten fünf Jahren GRÜNER Regierungsbeteiligung in Darmstadt geschehen ist!

Anklicken, umschauen, sehr gerne Feedback senden an:  kreisverband@gruene-darmstadt.de

www.gruen-wirkt-DA.de

Wer die Gelegenheit zu einem direkten Dialog mit unseren Kandidat*nnen nutzen möchte, kann uns jeden Samstag ab 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr auf dem Luisenplatz antreffen und natürlich auch in weiteren Stadtteilen. Alle Termine werden auf der neuen Webseite gepflegt und kommuniziert.

Auch besteht noch die Möglichkeit uns ein Plakat zu spenden: gruene-hessen.123plakat.de

Natürlich gibt es auch weiterhin die Möglichkeit uns finanziell zu unterstützen.
Über PayPal kann man dem Kreisverband Darmstadt eine Spende zukommen zu lassen:

Jetzt einfach, schnell und sicher online bezahlen – mit PayPal.

Spenden dieser Form sind absetzbar.

Viel Spaß beim lesen und entdecken wünschen im Namen der Darmstädter Grünen           

Hildegard Förster-Heldmann und Jürgen Deicke
Parteivorstand von Bündnis90/DIE GRÜNEN - Kreisverband Darmstadt



Wahlprogramm verabschiedet

Die Kommunalwahl am 06. März 2016 ruft alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, die politische Mehrheit in Darmstadt für die nächste Legislaturperiode zu bestimmen. Am 04. Dezember 2015 haben wir Darmstädter Grünen mit keiner Gegenstimme und nur einer Enthaltung unser neues Wahlprogramm verabschiedet.

Es wird Anfang Januar digital auf unserer Webseite sowie als Druckformat vorliegen. In regelmäßigen Abständen werden wir außerdem über weitere Aktionen bis zur Wahl per Newsletter informieren.

Wer unseren Newsletter noch nicht erhält kann sich HIER anmelden.

Die Pressestimmen zur Pressekonferenz nach der Verabschiedung
des Wahlprogrammes übermitteln wir gerne als PDF:

Wir haben ein Ziel, wir möchten weiterhin die stärkste Fraktion bilden. Über eine aktive Unterstützung aller MitgliederInnen und SymphatisantInnen in den nächsten Wochen freuen wir uns daher sehr.

Wie man sich für Grüne Politik in Darmstadt engagieren kann erfährt man HIER

 



Grüne Nachrichten



Die aktuellen GRÜNEN Nachrichten gibt es hier als PDF-Download:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Spende ein Plakat

Die Kommunalwhl 2016 kommt immer näher. In unserem Portal für Plakatspenden könnt ihr die Grünen durch ein Großflächenplakat an einem Standort eurer Wahl, natürlich in Darmstadt, unterstützen – z.B. auf dem Weg zur Arbeit, in der Fußgängerzone, am Bahnhof oder gleich direkt vor der eigenen Haustür.

Die Bestellung dauert nur wenige Minuten. Aus den zur Verfügung stehenden Standorten kann frei gewählt werden. Die Buchung des Stellplatzes läuft über 10 Tage und ist ab 50,-Euro zu haben.

Weitere Informationen gibt es auf den Seiten der Grünen Hessen.

Natürlich besteht zudem die Möglichkeit uns unabhängig von einem Plakat zu unterstützen.
Über PayPal kann man dem Kreisverband Darmstadt eine Spende zukommen zu lassen:

Jetzt einfach, schnell und sicher online bezahlen – mit PayPal.

Spenden dieser Form sind absetzbar.

Wir würden uns sehr über Eure/Ihre Unterstützung freuen!



„NEIN zu Gewalt an Frauen und Mädchen!“

Rund um den 25. November, dem internationalen Gedenktag „NEIN zu Gewalt an Frauen und Mädchen!“, setzt TERRE DES FEMMES e.V. mit der Fahne „frei leben – ohne Gewalt“ ein weithin sichtbares Zeichen gegen tägliche Gewalt an Mädchen und Frauen. Auch in Darmstadt und Umgebung wird diese Fahnen jährlich gehisst. Dieses Jahr um ein deutliches Zeichen gegen Frühverheiratung zu setzen.



Die HEAG mobilo GmbH wird das Thema Gewaltschutz zudem auf allen Monitoren in Bussen und Bahnen im Rahmen des Fahrgastfernsehens bewerben.

Wir unterstützen die Forderung von Terre des Femmes eines Mindestheiratsalters von 18 Jahren ohne Ausnahmen“, so die Parteisprecherin Hildegard Förster-Heldmann. Frühehen haben verheerende Folgen vom Schulabbruch über finanzielle Abhängigkeit bis hin zu Ausbeutung und zu frühen Schwangerschaften. „Um Mädchen zu schützen müssen ihre Bildungschancen und die Präventionsmaßnahmen in den Schulen international verbessert und ausgebaut werden“



Eröffnung des Darmstädter Weihnachtsmarktes

Heute Abend (23.11) ist es soweit! Um 18:15 Uhr eröffnet Oberbürgermeister Jochen Partsch gemeinsam mit dem Stadtkämmerer André Schellenberg den Darmstädter Weihnachtsmarkt rund um das Residenzschloss mit Kunsthandwerkermarkt an den Adventswochenenden. Danach tritt der Darmstädter Jugendchor BeChoired auf.

Wir freuen uns schon sehr auf das gemütlich treiben und die besinnliche Vorweihnachtszeit und wünschen allen BesucherInnen viel Spaß.

Foto: © Wissenschaftsstadt Darmstadt Marketing GmbH, Rüdiger Dunker



Liebe Freundinnen und Freunde, 
sehr geehrte Damen und Herren,

die aktuellen Ereignisse des Terrors lassen uns nach wie vor mit Trauer zurück. Die gemeinsame Mahnwache am vergangenen Montag (16.) der Wissenschaftsstadt Darmstadt, des Deutsch-Französischen Kreises und der christlichen Kirchen halfen das Geschehene im Ansatz zu verarbeiten und gaben vielen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit Solidarität zu zeigen.

Es wurde neben den Opfern von Paris auch an die vielen Menschen in Ankara und Beirut und jene die fast täglich in Irak, Syrien und anderen Ländern unter dem Terror leiden, erinnert.

Das Darmstädter Echo berichtete.

Unser Leben geht weiter und wir habe viele Dinge zu erledigen, die uns darin bestärken weiter zu machen und der Fratze des Terrors ins Gesicht zu sehen.


Denn die Demokratie ist stärker als der Hass.

Ihr/e Hildegard Förster-Heldmann und Jürgen Deicke
Parteivorstand von Bündnis90/DIE GRÜNEN - Kreisverband Darmstadt



Liste zur Kommunalwahl 2016 der Grünen am 04. Oktober 2015 erfolgreich aufgestellt

Am Sonntag, den 04. Oktober wurde in einer gut organisierten Kreismitgliederversammlung unsere Liste zur Kommunalwahl 2016 gewählt. Über siebzig Mitglieder waren aktiv daran beteiligt eine jüngere, weiblichere und buntere Liste zusammenzustellen.

 

Die Fraktionsvorsitzende Hildegard Förster-Heldmann ist unsere Spitzenkandidatin, die Doppelspitze ergänzt unser Fraktionsvorsitzender Yücel Akdeniz. Auf Platz drei ist Birgit Pörtner und auf Platz vier Jürgen Deicke.

Die komplette Kommunlwahliste ist als PDF download und einsehbar:



Wissenschaftsstadt Darmstadt richtet neue Kontaktadressen für Fragen rund um das Thema Flüchtlinge ein

Um die Kommunikation und Koordination rund um Fragen zur Flüchtlingsaufnahme weiter zu verbessern, hat die Wissenschaftsstadt Darmstadt in den vergangenen Tagen neue Kontaktadressen einrichten lassen.

Foto: © AhmadSabra/iStock

Ab dem morgigen Donnerstag (10.), 9 Uhr, wird eine neue Telefonnummer für den Beauftragten des Oberbürgermeisters für Flüchtlingsfragen, Jörg Rupp, frei geschaltet. Herr Rupp wird ab dann unter der Rufnummer 06151/13-4050 für alle Fragen zur Verfügung stehen. Darüber hinaus gibt es auch eine neue E-Mail-Adresse für den Beauftragten des Oberbürgermeisters für Flüchtlingsfragen. Diese lautet fluechtlinge@darmstadt.de.

Die Nummer der Bürgerbeauftragten für alle anderen Anfragen lautet weiterhin 06151-13-2300. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt bittet darum, dorthin keine Anfragen zur Flüchtlingsthematik mehr richten.



Aufnahme von Asylsuchenden ist eine humanitäre Verpflichtung und erfordert die Unterstützung der gesamten Stadtgesellschaft.

„Die dezentrale Unterbringung von Asylsuchenden hat sich in Darmstadt seit langem bewährt“, erklären Ellen Schüßler und Yücel Akdeniz, sozialpolitische Sprecher der Darmstädter Grünen. 

weiter...

 


 

 



 


Am 31. Oktober trafen wir uns zur gemeinsamen Baumpflanzaktion mit unserem Koalitionspartner CDU sowie Hessen Forst im Darmstädter Westwald. Wir pflanzten 300 Kiefern und verbrachten bei milden Temperaturen einen schönen Nachmittag um ein Zeichen für den Westwald zu setzen.

Der Westwald ist ein vielfältiges Biotop seltener Tier- und Pflanzenarten, dass unseres Schutzes bedarf. Um zu unterstreichen, dass der Westwald trotz aller Probleme die dort bestehen eine gewichtige Rolle im Darmstädter Ökosystem inne hat, hatten wir diese Aktion gemeinsam mit der CDU Darmstadt geplant und umgesetzt.

Herr Müller, der Forstamleiter von Hessen Forst, eröffnete die Aktion mit einigen Informationen zum Waldgebiet. Im Jahr 2011 musste der zuvor vorhandene Buchenwald gerodet werden, da die Bäume kaputt waren. Es wurden Reparaturmaßnahmen mit dem Mähgerät gegen das Filz ausbildende Gras vorgenommen und dann schließlich mit der Neuanpflanzung begonnen. Hier soll sich nun ein neuer Hochwald entwickeln.

Die Fraktionsvorsitzenden Hildegard Förster-Heldmann und Yücel Akdeniz sowie die Stadtverordnetenvorsteherin Doris Fröhlich, Parteisprecher Jürgen Deicke und die Landesvorsitzende der hessichen Grünen Daniela Wagner, wie auch viele Partei- und Fraktionsmitglieder, darunter auch die umweltplitischen SprecherInnen Kristina Likavec und Patrick Voos, begrüßten die Aktion und freuen sich über die Investitionen der Stadt Darmstadt in den geschädigten Westwald.

Wir Darmstädter Grünen werden hier weiterhin am "Baum" bleiben.

[zum Blog]

Am Dienstag, den 12. Oktober wurde mit dem sechsten und vorerst letzten Fachforum zum Thema Stadtentwicklung und Mobilität ein weiterer Impuls zur Erstellung unseres Wahlprogrammes gegeben.

Hauptthemen waren u.a. der Trend zu Carsharing und Leihrädern, die Aufwertung der Grünflächen, Parks und Fußgängerzonen sowie der öffentlichte Nahverkehr (ÖPNV).

Zu Gast waren an diesem Abend die Stadtbaurätin Cornelia Zuschke, das ehrenamtliche Magistratsmitglied Iris Behr, sowie die Stadtverordneten und Mitglieder des Bauausschusses Stefan Opitz (stellvertretender Vorsitzender) und Hans Fürst.

Parteisprecher Jürgen Deicke führte durch den Abend und betonte, dass die Grünen Fachforen durch die öffentlichte Teilhabe von Bürgerinnen und Bürger für das Grüne Wahlprogramm 2016 sehr wichtig seien und dadurch eine aktive Bürgerbeteiligung unterstützen.

Wir bedanken uns bei den zahreichen Gästen und Impulsgebern.

[zum Blog]

Unser Sommerfest auf dem Hofgut Oberfeld war wie jedes Jahr ein toller Tag mit kreativen Begegnungen, Meinungsaustausch, Musik und schönem Wetter in wunderbarer Atmosphäre.

Nach der Eröffnung des Sommerfestes durch die Parteisprecherin Hildegard Förster-Heldmann und Parteisprecher Jürgen Deicke, drehten einige Vertreter des Magistrats, Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung sowie GründerInnen der Initiative Domäne Oberfeld e.V., Katrin und Thomas Göbel, mit der hessichen Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Priska Hinz, mit dem Traktor eine Runde um das Oberfeld.




Priska Hinz
, nahm bei der Fahrt viele positive Eindrücke vom Hofgut mit und sprach sich für den weiteren Ausbau des ökologischen Landbaus aus.


Auch Oberbürgermeister Jochen Partsch würdigte den Lernort "Bauernhof Oberfeld" sowie die Initiative von Bürgerinnen und Bürgern, die die Entstehung der ökologischen Landwirtschaft dort möglich gemacht hat.


"Ein Bauernhof, wie aus dem Bilderbuch, professionell geführt, der sich ständig weiter entwickelt und immer noch ein bisschen besser wird."



Daniela Wagner, Vorsitzende der hessischen Grünen hatte die Ehre, die erste Bürgerin der Stadt, die Stadtverordnetenvorsteherin Doris Fröhlich, für 30 Jahre Mitgliedschaft und Engagement bei den Grünen zu würdigen und freute sich in diesem Zuge der 74 Jährigen eine Ehrenurkunde zu überreichen.

Für die musikaliche Untermalung sorgten Petra Bassus und Alexandre Bytchkov (http://www.petrabassus.de/)

Wir Darmstädter Grünen bedanken uns bei allen BesucherInnen sowie den vielen helfenden Händen an diesem Tag.



Fotos: Andreas Kelm

Weitere Bilder finden sich in unserer Galerie auf unserer Facebookseite

[zum Blog]

Am 15.07.2015 fiel der Startschuss zu den Grünen Fachforen im Juli

 





 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von links: Claudia Becker (Planquadrat), Cornelia Zuschke (Baudezernentin), Prof. Astrid Schmeing (Hochschulte Darmstadt)

Mit drei Fachveranstaltungen in kurzem Abstand gehen wir Darmstädter Grünen in die kurze Sommerpause.

„Wir möchten von den Darmstädter Bürgerinnen und Bürgern profitieren und laden gezielt zu drei Schwerpunktthemen ein“, erklären Hildegard Förster-Heldmann und Jürgen Deicke, Sprecher der Darmstädter Grünen. „Mit der Veranstaltungsreihe setzen wir weiter auf eine breite öffentliche Beteiligung, die uns Impulse für das Kommunalwahlprogramm liefern soll.“



Begonnen wurde die Reihe am Mittwoch, den 15.07. um 19.30 Uhr mit dem Forum 'Stadtleben - ein Ausblick', das den Blick auf die Stadtentwicklung in Darmstadt in der mittel- und langfristigen Zukunft öffnnen sollte. Neben der Darmstädter Baudezernentin Cornelia Zuschke hat Prof. Astrid Schmeing von der Hochschule Darmstadt mit ihrer Expertise zu einem kreativen Ideenaustausch beigetragen. 
Moderiert wurde der Abend von Claudia Becker von Planquadrat.

Am Freitag, den 17.07. ging es weiter mit dem Forum 'Umwelt - Frische Luft für Darmstadt'. Moderiert von Jürgen Deicke thematisierte die zuständige Dezernentin Cornelia Zuschke die Grün- und Freiraumpotenziale Darmstadts. Unterstützt wurde sie von der Sprecherin für Landwirtschaft, Wald und Verbraucherschutz der grünen Landtagsfraktion, Martina Feldmayer, die den Themenbereich aus landespolitischer Sicht beleuchtete sowie Doris Fröhlich, Stadtverordnetenvorsteherin der Stadt Darmstadt.
 

Den vorläufigen Abschluss bildete das Fachforum 'Soziales Darmstadt – Teilhabe gemeinsam gestalten' welches am 22. Juli um 19.30 Uhr mit einem Symposium zum Themenkomplex 'Soziales Darmstadt Integrativ, Inklusiv & Innovativ' mit Stadträtin Barbara Akdeniz stattfand.
 


Sozialpolitik in Darmstadt ist ein zentrales Politikfeld, das seit vielen Jahren gemeinsam mit freien Trägern, Verbänden und der Selbsthilfe stabilisiert, gestaltet, weiter entwickelt und ausgebaut wird.
 
 
Als versierte Gäste waren Edda Haack, Leiterin des Diakonischen Werkes Darmstadt-Dieburg, Barbara Lücke, Geschäftsführerin der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Darmstadt e.V., Gudrun Schneider, Dienststellenleiterin Allgemeine Lebensberatung Caritasverband Darmstadt e.V. und Jürgen Frohnert, Geschäftsführer des Deutschen Roten Kreuzes Kreisverband Darmstadt-Stadt zu Gast. Die Diskussion wurde von Prof. Dr. Markus Emanuel von der Evangelischen Hochschule moderiert.
 

 
Die Veranstaltungsreihe wird nach den Sommerferien fortgesetzt.
[zum Blog]

Am 23.04.2015 war es soweit – der Girls Day 2015 startete in ganz Deutschland.



Dieses Jahr beteiligten sich wieder mehr als 103.000 Mädchen am Girls Day und auch wir Darmstädter Grünen haben drei Mädchen Einblicke in die Darmstädter Kommunalpolitik ermöglicht, u.a in den Tagesablauf unseres Grünen Oberbürgermeisters Jochen Partsch, die Aufgaben unser Sozialdezernentin Barbara Akdeniz und die Arbeit in der Grünen Geschäftsstelle.

Die erste Station an diesem Tag führte die Mädchen in das Europäische Raumfahrtzentrum ESOC in Darmstadt. Oberbürgermeister Jochen Partsch ermöglichte Laura Maria, Alexa und Laura im Rahmen ihrer Hospitanz bei den Darmstädter Grünen die Teilnahme an diesem wichtigen Termin. Der Kongress Global Navigation meets Geoinformation war hochkarätig besucht. Tarek Al-Wazir, Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung hielt ein Grußwort und hob in seiner Rede die Chancen für Hessen durch die Arbeit der ESA hervor.



Nach den spannenden Beiträgen hatten die Mädchen noch die Möglichkeit sich etwas umzusehen. Die nächste Station war das Büro von Oberbürgermeister Jochen Partsch.


Von links, Alexa, Laura und Laura Marie - direkt hinter Oberbürgermeister Jochen Partsch und dem Hessischen Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, Tarek Al-Wazir.

Natürlich war nach diesem sehr spannenden Vormittag erstmal eine Stärkung angesagt, die lokal, gesund und frisch in der Suppenküche Elisabeth eingenommen wurde.

Kaum im Oberbürgermeisterbüro angekommen, ging es mit interessanten Themen weiter. Jochen Partsch erklärte den Mädchen seinen weiteren Tagesablauf und ließ sie an einigen wichtigen Entscheidungen für die Stadt teilhaben.



Den Mädchen wurde sehr schnell bewusst, wie lange der Arbeitstag eines Oberbürgermeisters sein kann und wieviel Aufmerksamkeit die BürgerInnen der Stadt Darmstadt benötigen, aber auch, wie vielseitig und interessant dieser Beruf ist.

Das Büro des Oberbürgermeisters wird durch viele helfende Hände unterstützt, so lernten die Mädchen Rainer Burhenne, den Büroleiter des Oberbürgermeisters und die persönliche Referentin Christiana Masrescha kennen.



Ein gut organisierter Terminkalender und ein durchgeplanter Tagesablauf sind sehr wichtig - so lernten die Mädchen, dass auch ein Oberbürgermeister ohne gute Unterstützung durch seine Mitarbeiter nicht all die wichtigen Arbeiten erledigen kann.

Die nächste Station war das Büro der Sozialdezernentin Barbara Akdeniz. Als hauptamtliche Dezernentin ist sie zuständig für Sozialwesen und Sozialhilfe, für Alten- und Jugendhilfe, das Jobcenter, die Sucht- und Drogenhilfe, Kinderbetreuung und Familienzentrum, für das Frauenbüro, Wohnungswesen und Obdachlosenangelegenheiten sowie den Eigenbetrieb Darmstädter Werkstätten und Wohneinrichtungen.



Barbara Akdeniz berichtete den Mädchen über ihre wichtige und umfangreiche Arbeit - erläuterte zudem die Haushaltsituation im sozialen Bereich und wies auf die seit 2011 in hohem Maße ausgebaute Kinderbetreuung in Darmstadt hin. Auch hatten die Mädchen die Möglichkeit, Fragen zur aktuellen Politik in Darmstadt zu stellen.


(Lesen Sie hierzu unsere aktuelle Pressemitteilung "Kinderbetreuung genießt weiterhin hohe Priorität bei der grün-schwarzen Koalition")

Abschließend kehrten die Mädchen zusammen mit Kreisgeschäftsführerin Sabrina-Anna Hänsel ins Grüne Büro im Martinsviertel ein und zogen gemeinsam mit Partei- und Fraktionssprecherin Hildegard-Förster Heldmann und Fraktionsgeschäftsführer Oliver Stienen ein Resümee des Tages.

Ausgelassen und sichtlich erschöpft, aber voller positiver neuer Erfahrungen verewigten sich die Mädchen noch im Büro, nahmen ihre Präsente entgegen und meldeten sich kurzerhand für den Girls Day 2016 für einen weiteren Tag bei den Darmstädter Grünen an. Wir freuen uns sehr, dass der Tag in jeder Hinsicht ein voller Erfolg war und freuen uns auf eine Wiederholung in 2016.

Von links, Hildegard Förster-Heldman, Laura, Laura Marie, Alexa und Sabrina-Anna Hänsel

[zum Blog]

Die Modaupromenade war am Sonntag, den 26.04.2015 der Schwerpunkt des Grünen Frühlingsspazierganges. Der Eberstädter Ortsverband der Darmstädter Grünen hatte dazu eingeladen und viele Eberstädterinnen und Eberstädter folgten der Einladung.

Foto: Karl-Heinz Schön

"Die Modaupromenade ist ein Ort der Begegnung, Fußgängerweg, Ökosystem und Wirtschaftsstandort. Viele grüne Kompetenzen sind hier zu besprechen", so begrüßt Sprecherin Ute Laucks die Gäste. Sie freute sich über den sehr guten Besuch und über die Anwesenheit des Oberbürgermeisters Jochen Partsch, der Sozialdezernentin Barbara Akdeniz, dem ehrenamtlichen Stadtrat Ulrich Pakleppa und der Stadtverordnetenvorsteherin Doris Fröhlich. Auch die Parteispitze des Kreisverband Darmstadt der Darmstädter Grünen war mit Hildegard Förster-Heldmann und Jürgen Deicke vertreten.

Zu Beginn betonte Birgit Pörtner, grüne Stadtverordnete aus Eberstadt, wie wichtig es im letzten Jahr war, das Thema Aufenthaltsqualität im Ortskern in den Mittelpunkt zu rücken. "Immer mehr Junge und Alte nutzen den Ortskern zum Einkaufen und zur Begegnung. Alle Verkehrsteilnehmer sollen deshalb einen guten Platz dort finden", so Pörtner. Auch die Entwicklung des Klinikgeländes und zeitgemäße Altenhilfe und Pflegeangebote sind ihr ein wichtiges Anliegen.

Horst Miltenberger stellte zudem den Wert der Bürgerbeteiligung in den Mittelpunkt. "Ob Bürgerversammlung, Planungswerkstatt oder Treffen des Ortsverband Eberstadt. Bei den Grünen ist Mitreden und Beteiligen Programm", fügte er hinzu.

Oberbürgermeister Jochen Partsch begrüßte die Spaziergänger und berichtete über die Arbeit der Stadtregierung auch mit dem Blick auf Eberstadt. "Wenn wir eine Tankstelle im Eberstädter Süden verhindern, regelmäßig mit der Bahn über die unhaltbaren Zustände am Bahnhof reden und den Investor bitten, die Entwicklungen bei dem Einkaufsmarkt voranzubringen, dann ist das nicht täglich sichtbar. Aber es ist gut für Eberstadt", so Jochen Partsch.

Die erste Wanderpause wurde dem neugestalteten "Modaupromenadenkreis" gewidmet. "Hier haben wir ein Angebot für junge Menschen, für Ältere und für Familien geschaffen" führte Barbara Akdeniz aus. Das dieses Angebot noch nicht am Ende der Möglichkeiten steht, zeigte die rege Diskussion zu diesem neu geschaffenem Angebot. Barbara Akdeniz wurde für ihren sozialpolitischen Mut und die Ansätze, einen Ort für alle zu schaffen, von allen Beteiligten des Spazierganges gelobt.

Ein Höhepunkt des Nachmittages war der Stopp bei der Firma KAO (Goldwell). Hier wird deutlich, dass wir Grünen das Thema Wirtschaft ebenso gut vertreten können wie das Thema Umwelt. "Mit der Ansiedlung von KAO wurden 300 neue Arbeitsplätze geschaffen und ebenso viele gesichert. Als Oberbürgermeister ist das für mich eine besondere Freude. Wir waren in Konkurrenz mit London, Paris und einigen Standorten in Deutschland", sagte Jochen Partsch bei seinen Erläuterungen zum Wirtschaftsstandort. „Dass KAO seine Europazentrale hier errichtet, spricht für gute Gesprächskultur und attraktive Rahmenbedingungen.“ fügt er hinzu.

Ein vergessener Ort erwartete die Wanderer an der alten Kläranlage. Niemand käme heute auf die Idee, diese Industriebrache in Frage zu stellen. Werkstätten, Kunstschaffende, Ausbildung, Beschäftigung und Teile einer Produktionsschule verbergen sich hier und präsentieren sich als unverzichtbarer Bestandteil von Eberstadt. "Herr Oberbürgermeister, helfen Sie uns diesen Ort zu erhalten", war das Fazit von Hannes Metz nach seinen Erläuterungen zum Standort. Und eine Lilie als neues Produkt der Jugendlichen hatte er in Aussicht gestellt. Den Prototypen konnte er stolz präsentieren.

Schon reichlich durstig und müde vom Wandern erreichte die muntere Gruppe den Kirchberg und lauschte den Geschichten zur Kirche. Sibylle Kalkhof, Kandidatin bei der gerade laufenden Kirchenvorstandswahl und Mitglied der Eberstädter Grünen-Gruppe, berichtete über die Stiftung zur Erhalt der Kirche und die über 500 Jahre alte Glocke St. Anna.

Zum guten Schluss warteten leckeres Gebäck und kühle Getränke in der Geibel'schen Schmiede auf die Wandergruppe. Jürgen Deicke, Vorstand der Darmstädter Grünen, dankte allen Beteiligten und hob die Entwicklungen der Stadt und des Stadtteils unter der grün-schwarzen Koalition hervor. "Ohne Beteiligung von vielen Aktiven wäre das Grüne Eberstadt nicht so wie es ist", so Deicke. Bei so vieler positiver Energie wird die nächste Aktion Ortsverbands Eberstadt der Darmstädter Grünen in Eberstadt sicher nicht lange auf sich warten lassen.

[zum Blog]
Login
Benutzername:
Passwort: