Themen zum Thema: Wirtschaftsförderung
Blogeinträge zum Thema: Wirtschaftsförderung
<<November 2017>>

123456789101112131415161718192021222324252627282930
Koalitionsverhandlungen abgeschlossen – Grün-schwarz stellt Koalitionsvertrag zur Abstimmung.

 

“In der vergangenen Legislaturperiode haben wir gemeinsam vieles erreicht. Um nur ein paar Beispiele zu nennen: Ausbau der Kinderbetreuung bis zu einem Spitzenplatz in Hessen, Haushaltsausgleich, Straßensanierungsprogramm und Fortsetzung der Schulbausanierung, Aufbau einer offenen Bürgerbeteiligungskultur und die Verdreifachung des sozialen Wohnungsbaus”, erklären Hildegard Förster-Heldmann und Dr. Jürgen Deicke, Parteisprecher der Darmstädter Grünen und Paul Wandrey, Kreisvorsitzender der CDU.

“Neben dem, was wir begonnen und bereits erreicht haben, gibt es Daueraufgaben, geplante Projekte und große Stadtentwicklungsmaßnahmen, die wir entschlossen, aber auch mit Beteiligung der anderen kommunalen Partnerinnen und Partner sowie der Darmstädter Bürgerschaft voranbringen wollen”, so die Koalitionspartner weiter.

Möglich werde dies durch die konsequente Fortsetzung der Haushaltskonsolidierung. Damit wurden wesentliche Grundlagen für eine Fortentwicklung unserer Stadt und einer kommunalen Infrastruktur geschaffen.

“Schwerpunkte der kommenden Legislatur werden die Entwicklung neuer Stadtteile auf den Konversionsflächen, der Bau von 10.000 neuen Wohnungen, die Stärkung der Mobilität für alle durch den Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs und des Radwegenetzes, der Neubau des Berufschulzentrums Nord, der Umbau des Böllenfalltorstadions, der Neubau des Nordbads und die Neugestaltung des Stadteingangs Rheinstraße”, führen Förster-Heldmann, Deicke und Wandrey auf. “Hinzu kommt ein Maßnahmenpaket für Klima- und Umweltschutz sowie Biodiversität, wie beispielsweise ein Dach- und Fassadenbegrünungsprogramm sowie umfassende Erweiterung des Baum und Waldschutzes.”

“Weiterhin wollen wir an einem geeigneten Standort eine feste Stadtwache in der Innenstadt errichten, damit die Kommunalpolizei ein greifbarer Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger wird”, so die Koalitionäre abschließend. “Wir sind zuversichtlich, dass bei dem Vielen, was uns eint, immer einvernehmlich Lösungen gefunden werden, für ein dynamisches, wirtschaftlich starkes, sozial gerechtes, ökologisch verantwortliches und internationales Darmstadt.“

Die Mitglieder der beiden Vertragsparteien müssen dem Koalitionsvertrag noch zustimmen. Dies sei terminiert für den 08.06.2016 bei einer Kreismitgliederversammlung der Grünen sowie am 22.06.2016 bei einem Kreisparteitag der CDU.

 

Grün in den Frühling – Wirtschaft, Gemeinschaft, Verkehr, Umwelt und Kultur

Die Modaupromenade war am Sonntag, den 26.04.2015 der Schwerpunkt des Grünen Frühlingsspazierganges. Der Eberstädter Ortsverband der Darmstädter Grünen hatte dazu eingeladen und viele Eberstädterinnen und Eberstädter folgten der Einladung.

Foto: Karl-Heinz Schön

"Die Modaupromenade ist ein Ort der Begegnung, Fußgängerweg, Ökosystem und Wirtschaftsstandort. Viele grüne Kompetenzen sind hier zu besprechen", so begrüßt Sprecherin Ute Laucks die Gäste. Sie freute sich über den sehr guten Besuch und über die Anwesenheit des Oberbürgermeisters Jochen Partsch, der Sozialdezernentin Barbara Akdeniz, dem ehrenamtlichen Stadtrat Ulrich Pakleppa und der Stadtverordnetenvorsteherin Doris Fröhlich. Auch die Parteispitze des Kreisverband Darmstadt der Darmstädter Grünen war mit Hildegard Förster-Heldmann und Jürgen Deicke vertreten.

Zu Beginn betonte Birgit Pörtner, grüne Stadtverordnete aus Eberstadt, wie wichtig es im letzten Jahr war, das Thema Aufenthaltsqualität im Ortskern in den Mittelpunkt zu rücken. "Immer mehr Junge und Alte nutzen den Ortskern zum Einkaufen und zur Begegnung. Alle Verkehrsteilnehmer sollen deshalb einen guten Platz dort finden", so Pörtner. Auch die Entwicklung des Klinikgeländes und zeitgemäße Altenhilfe und Pflegeangebote sind ihr ein wichtiges Anliegen.

Horst Miltenberger stellte zudem den Wert der Bürgerbeteiligung in den Mittelpunkt. "Ob Bürgerversammlung, Planungswerkstatt oder Treffen des Ortsverband Eberstadt. Bei den Grünen ist Mitreden und Beteiligen Programm", fügte er hinzu.

Oberbürgermeister Jochen Partsch begrüßte die Spaziergänger und berichtete über die Arbeit der Stadtregierung auch mit dem Blick auf Eberstadt. "Wenn wir eine Tankstelle im Eberstädter Süden verhindern, regelmäßig mit der Bahn über die unhaltbaren Zustände am Bahnhof reden und den Investor bitten, die Entwicklungen bei dem Einkaufsmarkt voranzubringen, dann ist das nicht täglich sichtbar. Aber es ist gut für Eberstadt", so Jochen Partsch.

Die erste Wanderpause wurde dem neugestalteten "Modaupromenadenkreis" gewidmet. "Hier haben wir ein Angebot für junge Menschen, für Ältere und für Familien geschaffen" führte Barbara Akdeniz aus. Das dieses Angebot noch nicht am Ende der Möglichkeiten steht, zeigte die rege Diskussion zu diesem neu geschaffenem Angebot. Barbara Akdeniz wurde für ihren sozialpolitischen Mut und die Ansätze, einen Ort für alle zu schaffen, von allen Beteiligten des Spazierganges gelobt.

Ein Höhepunkt des Nachmittages war der Stopp bei der Firma KAO (Goldwell). Hier wird deutlich, dass wir Grünen das Thema Wirtschaft ebenso gut vertreten können wie das Thema Umwelt. "Mit der Ansiedlung von KAO wurden 300 neue Arbeitsplätze geschaffen und ebenso viele gesichert. Als Oberbürgermeister ist das für mich eine besondere Freude. Wir waren in Konkurrenz mit London, Paris und einigen Standorten in Deutschland", sagte Jochen Partsch bei seinen Erläuterungen zum Wirtschaftsstandort. „Dass KAO seine Europazentrale hier errichtet, spricht für gute Gesprächskultur und attraktive Rahmenbedingungen.“ fügt er hinzu.

Ein vergessener Ort erwartete die Wanderer an der alten Kläranlage. Niemand käme heute auf die Idee, diese Industriebrache in Frage zu stellen. Werkstätten, Kunstschaffende, Ausbildung, Beschäftigung und Teile einer Produktionsschule verbergen sich hier und präsentieren sich als unverzichtbarer Bestandteil von Eberstadt. "Herr Oberbürgermeister, helfen Sie uns diesen Ort zu erhalten", war das Fazit von Hannes Metz nach seinen Erläuterungen zum Standort. Und eine Lilie als neues Produkt der Jugendlichen hatte er in Aussicht gestellt. Den Prototypen konnte er stolz präsentieren.

Schon reichlich durstig und müde vom Wandern erreichte die muntere Gruppe den Kirchberg und lauschte den Geschichten zur Kirche. Sibylle Kalkhof, Kandidatin bei der gerade laufenden Kirchenvorstandswahl und Mitglied der Eberstädter Grünen-Gruppe, berichtete über die Stiftung zur Erhalt der Kirche und die über 500 Jahre alte Glocke St. Anna.

Zum guten Schluss warteten leckeres Gebäck und kühle Getränke in der Geibel'schen Schmiede auf die Wandergruppe. Jürgen Deicke, Vorstand der Darmstädter Grünen, dankte allen Beteiligten und hob die Entwicklungen der Stadt und des Stadtteils unter der grün-schwarzen Koalition hervor. "Ohne Beteiligung von vielen Aktiven wäre das Grüne Eberstadt nicht so wie es ist", so Deicke. Bei so vieler positiver Energie wird die nächste Aktion Ortsverbands Eberstadt der Darmstädter Grünen in Eberstadt sicher nicht lange auf sich warten lassen.

verfasst am:
Montag, 4. Mai 2015, 13:12:24 Uhr
zuletzt editiert:
Montag, 4. Mai 2015, 13:15:50 Uhr
Login
Benutzername:
Passwort: