Bislang keine offizielle Stellungnahme der Baudezernentin Cornelia Zuschke.

„Innerhalb der GRÜNEN gab es eine klare Entscheidung, dass die parteilose Cornelia Zuschke für das Dezernat III die Nachfolge von Brigitte Lindscheid antreten sollte. „Um so mehr hätten wir uns gefreut, wenn der Wechselwunsch der Baudezernentin früher kommuniziert worden wäre“, erklären Hildegard Förster-Heldmann, Parteisprecherin und Fraktionsvorsitzende der Darmstädter Grünen, Dr. Jürgen Deicke, Parteisprecher, sowie Yücel Akdeniz, Fraktionsvorsitzender. „Es sieht derzeit wohl so aus, als sei Cornelia Zuschke bezüglich eines Wechsels in abschließenden Gesprächen mit Düsseldorfer Verhandlungsträgern.“


Einmal mehr zeige sich hier, dass Darmstadt hervorragende Voraussetzungen für ein Karriere biete. Nachdem Zuschke aus dem konservativen Fulda ins weltoffene Darmstadt geholt wurde, gehe sie nun möglicherweise in das rheinische Düsseldorf. „Ihr Weggang ist zwar ein Verlust, der Magistrat ist dennoch arbeitsfähig und wird in einem geordneten Verfahren die Nachfolge regeln, so Förster-Heldmann, Akdeniz und Deicke.“

„Cornelia Zuschke hat in Darmstadt viele Dinge auf eine unkonventionelle Weise angepackt und bearbeitet, die innerhalb des Magistrats und der Stadtverordnetenversammlung eine breite Unterstützung fand“, ergänzen die Spitzen aus Partei und Fraktion. „Zu gegebener Zeit werden wir die notwendigen Schritte einleiten, um eine Persönlichkeit zu finden, die fachlich und menschlich geeignet ist, an die vielen anstehenden und begonnenen Projekte mit Elan, aber dennoch pragmatisch heranzugehen.“

Login
Benutzername:
Passwort: