GRÜNE und CDU begrüßen Hilfsfond für Sport und Kultur – Große Aufgaben für Sportvereine und Politik.

„Sport und Kultur sind elementare Bestandteile unseres Lebens. Mehr als 50.000 Mitglieder sind in Darmstadt in mehr als 100 Sportvereinen organisiert. Sportvereine sind gesellschaftsrelevant und die finanzielle Unterstützung kommt genau zur richtigen Zeit“, kommentieren Philip Krämer (GRÜNE), Sportausschussvorsitzender der Stadt Darmstadt und Roland Desch, sportpolitischer Sprecher der CDU die Einrichtung eines Hilfsfonds für Sport und Kultur durch die Stadt. „Gerade Vereine mit eigenen Liegenschaften hatten trotz des Sportverbots weiterhin hohe Kosten. In den nächsten Wochen wird der Vereinsbetrieb langsam wieder anlaufen, dabei wird es weiterhin zu Einschränkungen im Ablauf kommen, die mit dem städtischen Programm abgefedert werden können.“

Sport war gerade in der Zeit des Lockdowns für viele Menschen ein Ausgleich. Wir möchten dafür werben, dies auch in Zukunft fortzuführen und einem Darmstädter Verein beizutreten, um die ehrenamtlichen Strukturen weiter zu stärken“, so Krämer und Desch weiter. Die Bereitstellung von insgesamt 219.000 Euro in einem Hilfsfond für Sport- und Kulturvereine sowie Kulturinitiativen sei ein starkes Signal für die Menschen in der Stadt, denen Sport und Kultur am Herzen liege. Die Absenkung der Haushaltssperre auf 5 %, statt wie im Vorjahr 20 % schaffe neue wirtschaftliche Perspektiven und Handlungsspielräume für die Betroffenen und helfe bei der Bewältigung der Herausforderungen der Gegenwart wie der Zukunft.

„Die Darmstädter Vereinslandschaft ist facettenreich und einzigartig. Sie halten die Stadtgesellschaft zusammen und erweitern diese mit den vielen Angeboten und Begegnungsformaten. Dies zu unterstützen war schon immer eine Prämisse der grün-schwarzen Koalition“, so die beiden Sportpolitiker. „Die Vereinslandschaft und die Sportinfrastruktur wurden über Jahrzehnte aufgebaut und mit Fördermitteln unterstützt. Wenn dies einmal in eine Schieflage gerät wird es mehr als schwierig eine solches Netz wiederaufzubauen.“

Login
Benutzername:
Passwort: