Sozialarbeitskreis

Nicole Frölich  E-Mail: nicole.froelich@gruene-darmstadt.de

Yücel Akdeniz E-Mail: akdeniz.yuecel@googlemail.com

Telefon: 06151/78 48 68

Der Sozial-Arbeitskreis ergänzt und unterstützt die Arbeit des Kreisverbandes und der Stadtverordnetenfraktion Darmstadt. Leitbild ist die „Soziale Stadt Darmstadt“.


Themen & Inhaltliche Schwerpunkte

  • kommunale Betreuungspolitik
  • Soziale Arbeit
  • ARGE / Grundsicherung
  • Gesundheitswesen
  • Gemeinwesenarbeit
  • Bund-Länder Projekt Soziale Stadt Kranichstein und Eberstadt
  • Jugendhilfeplanung
  • Jugendarbeit
  • Politik für Menschen mit Behinderung
  • Schulsozialarbeit
  • Gleichberechtigung / Gleichstellung
  • Frauenpolitik
  • Gender-Main-Streaming
  • Interkulturelles
  • Kommunale Drogenpolitik
  • Situation der und Information über die Träger Sozialer Arbeit in kirchlicher und freier Trägerschaft
  • Partizipation und BürgerInnenbeteiligung

Hierzu brauchen wir Unterstützung, Mitstreiter, Inputs Gleichgesinnte und Interessierte. Gemeinsam möchten wir mit Ihnen/Euch an der politischen Umsetzung der „Sozialen Stadt Darmstadt“ arbeiten.


Aktuelles


Liebe Freundinnen und Freunde,

hiermit laden wir euch herzlichst zum Sozial Arbeitskreis am 

Dienstag, 7. Mai um 19.00 Uhr im Grünen Büro ein. 

Den Besuch des Gemeinschaftshauses holen wir an einem anderen Termin nach. Stattdessen lädt die WIP (Wählerinitiative Partsch) zu einem Abend mit dem Thema

Wohnungspolitik 

ein. 

Für Informationen und zur Aussprache haben unsere Sozial- und Wohnungsdezernentin Barbara Akdeniz und unsere Landtagsabgeordnete Hildegard Förster-Heldmann als wohnungspolitische Sprecherin der grünen Landtagsfraktion ihr Kommen zugesagt. Für dieses Gespräch wurden folgende Fragen gesammelt:

 - Was sind Stellschrauben kommunaler Politik, um den Mietendruck zu begrenzen? (z.B. Bodenbewirtschaftung) Gibt es dazu in Darmstadt bzw. auch auf Landesebene Konzepte? (siehe Empfehlungen Deutscher Städtetag), ,
- Welchen Einfluss hat der Mietspiegel auf die Mietpreisentwicklung?
- Wohnen und Stadtteilentwicklung: Bedeutung von Quartiermanagement? Wie werden bei der Neuplanung von Stadtteilen auch die Bedürfnisse der zukünftigen Bewohner*innen nach einem guten Wohnumfeld, Treffpunkten ("Wohlfühlplätze") berücksichtigt?
- Einflussnahme des Aufsichtsrates des Bauvereins auf die Geschäftspolitik/Miethöhen? Gibt es eigentlich auch bei den städtischen Gesellschaften "Bürgerbeteiligung", wie wir sie uns bei Planungen der Stadt wünschen und sie auch erfolgt?

Über diese Fragen hinaus können selbstverständlich weitere besprochen werden!

Auch findet am 7.5. um 18 h auf dem Riegerplatz eine Informationsveranstaltung zum Max Rieger Heim und der Baashalle statt, zu der wir Euch herzlich einladen.

Wir würden uns freuen Euch auf einer der beiden Veranstaltungen wiederzusehen.

Mit GRÜNEN Grüßen

Das Sprecher*innen- Team des AK “Soziales”

Nicole Frölich und Yücel Akdeniz

Login
Benutzername:
Passwort: