"Die nächste Stufe des Transformationsprozesses hin zur klimaneutralen Stadt wird eingeleitet", so die Sprecherin und der Sprecher des Darmstädter Kreisverbandes von Bündnis 90/DIE GRÜNEN, Hildegard Förster-Heldmann und Jürgen Deicke. "Alle wissen jetzt genau, wo Darmstadt steht, und dass noch deutlich mehr getan werden muss, um die Klimaziele zu erreichen. Der Ausruf des 'Klimanotstands' für Europa durch das EU-Parlament verleiht unserer Haltung Nachdruck." Die Abgeordneten in Straßburg haben sich gerade mit großer Mehrheit für eine Resolution ausgesprochen, damit es eine entsprechende Klimagesetzgebung gibt.

"Schon 40 Jahre streiten wir GRÜNE für Umwelt- und Klimaschutz. Wir freuen uns sehr über den Rückenwind, den wir jetzt von den vielen, vielen Umweltaktivistinnen und Umweltaktivisten in unserer Stadt erhalten. Da bildet sich gerade ein ganz breites Bündnis. Diesen Schwung wollen wir nutzen und die Umwandlung hin zur klimaneutralen Stadt gemeinsam noch effektiver vorantreiben", so Förster-Heldmann und Deicke. "Die Zusammenarbeit mit der Initiative Radentscheid war in vielerlei Hinsicht beispielgebend. Mit der Neuaufstellung des Klimaschutzbeirats und der Neuausrichtung seiner Arbeit, sind die Strukturen bereits gelegt. Es kann also losgehen. Nur zusammen werden wir es schaffen, dass Darmstadt bis 2035 klimaneutral ist."

Login
Benutzername:
Passwort: