Masterplan DA2030+ „Die Zukunft aktiv gestalten“

„Der Masterplan DA2030+ stellt für Bündnis 90/Die Grünen Darmstadt einen Meilenstein für die zukünftige Stadtentwicklung dar und dient uns als Ausgangspunkt auf dem Weg hin zu einer klimagerechte Stadt“, bewerten die beiden Parteivorsitzenden Hildegard Förster-Heldmann und Jürgen Deicke das Papier. Darüber hinaus weisen sie auf den umfangreichen Beteiligungsprozess hin, deren Ergebnisse und Erkenntnisse in den Masterplan DA2030+ eingeflossen sind. „Im Masterplan sind die Resultate eines bisher einzigartigen, breit angelegten Diskurses in und mit der Bevölkerung verankert. Von daher beinhaltet das Dokument nicht nur fachliche Expertisen, sondern auch Anregungen, Forderungen und Wünsche der Darmstädter Bevölkerung. Der Masterplan ist daher ein Gemeinschaftswerk, an dem viele aktiv mitgewirkt haben. Er wird unsere Stadt voranbringen.“ 

 

Herausforderung Klimawandel meistern 

Parteisprecher Jürgen Deicke betont die Herausforderung des Klimaschutzes für die zukünftige Entwicklung aller Städte und Kommunen und lobt den Schwerpunkt des Planungsprozesses: „Der Masterplan DA2030+ bekennt sich klar zu den Klimazielen des Pariser Klimaabkommens. Wir begrüßen dieses klare Bekenntnis und verstehen es als Leitbild der Umsetzung. Die Entwicklung der Stadt wird sich auf den Klimawandel einstellen und nachhaltig mit den natürlichen Ressourcen umgehen. Mit dieser Herausforderung sind wir als Stadt nicht alleine, aber wir haben jetzt eine Planungsgrundlage, mit der wir diese gemeinsam meistern können.“  

 

 

Leitbild der zukünftigen Stadtentwicklung

Hildegard Förster-Heldmann weist auf die Wichtigkeit des Masterplans als „Leitplanken der zukünftigen Stadtentwicklung“ hin: „Dieses Leitbild berücksichtigt das Wachstum der Stadt, ihre Aufgaben heute und in Zukunft, sowie die veränderten Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger. Damit zeigt der Plan Wege auf, wie und wo wir neue Orte zum Wohnen und Arbeiten schaffen, und wie die soziale und kulturelle Infrastruktur ausgebaut werden muss, um zukünftig die liebenswerte Stadt Darmstadt zu erhalten und besser zu machen.“ Der Masterplan beschreibt Wachstum als Realität der Stadtentwicklung, die besondere Herausforderungen birgt, und führt ein Anstieg der Bevölkerung von 17% seit 2006 an. Bis 2030 werden bei stetigem Wachstum 184 000 Einwohner in Darmstadt ihren Lebensmittelpunkt haben.  

 

Gemeinsam aktiv mitgestallten

Der Beteiligungsprozess soll weitergeführt und die Bevölkerung in allen Bereichen mitgenommen werden. Darüber hinaus wird jetzt ein Mobilitätskonzept 2030+ erarbeitet, welches den Masterplan ergänzt. „Das Wachstum der Stadt stellt auch die verkehrliche Infrastruktur vor neue Herausforderungen. Wir begrüßen die Erstellung eines neuen Mobilitätskonzeptes, das sich an den wertvollen Daten und den Vorarbeiten des Masterplans DA2030+ orientieren kann“, erklären Förster-Heldmann und Deicke. Abschließend betonen beide die Wichtigkeit der gemeinsamen Umsetzung der Vorschläge des Masterplans. „Sobald es die Situation wieder zulässt, wird der Plan als Ganzes öffentlich vorgestellt und zur Diskussion gestellt. Alle Vorhaben werden unter Einbeziehung und in enger Abstimmung mit den Menschen in der Stadt umgesetzt. Jeder und jede haben weiterhin die Möglichkeit, die Zukunft der Stadt aktiv mitzugestalten“, so die Parteivorsitzenden. 

Den Masterplan DA2030+ finden Sie hier: www.darmstadt.de/masterplan-da2030

 

Login
Benutzername:
Passwort: