„Eine solidarische Ökologie für ein starkes Darmstadt“ - GRÜNE Darmstadt gehen selbstbewusst und entschlossen in die Kommunalwahl.

Die Darmstädter GRÜNEN haben am vergangenen Samstag ihre Liste zur Kommunalwahl im kommenden Jahr aufgestellt. Knapp 100 Mitglieder kamen unter coronagerechten Bedingungen in der Böllenfalltorhalle zusammen. Zu Beginn stimmte Oberbürgermeister Jochen Partsch die anwesenden Mitglieder auf den nahenden Wahlkampf ein und appellierte an die Verantwortung seiner Partei. „In Darmstadt wird seit Jahren eine konsequente ökologische und moderne Stadtpolitik gestaltet. Durch konstruktive Initiativen aus der Bürgerschaft können wir innovativ und verlässlich agieren und unsere Stadt gemeinsam gestalten!“ Partsch gab in seiner Rede ein klares Ziel aus: „Wir sind stärkste Kraft - und wir wollen das gemeinsam ausbauen, da nur starke Grüne die Garanten für ein solidarisches und ökologisches Darmstadt sein können.“

Grüne ziehen mit einem Vierer-Spitzenteam in den Wahlkampf

Angeführt werden die Grünen in der kommenden Wahl von einem Spitzenteam bestehend aus der Landtagsabgeordneten Hildegard Förster-Heldmann (Platz 1), dem Parteisprecher Jürgen Deicke (Platz 2) sowie den beiden Fraktionsvorsitzenden Nicole Frölich (Platz 3) und Yücel Akdeniz (Platz 4). „Grün kann Zukunft“, rief Förster-Heldmann den anwesenden Parteimitgliedern selbstbewusst entgegen. „Die Menschen trauen uns zu, die Herausforderungen der Zukunft zu lösen und dieses Vertrauen müssen wir bestätigen!“ Mit Blick auf die Herausforderungen unserer Zeit ergänzte Co-Parteichef Jürgen Deicke: „Wir sind jene, die sich eben nicht nur auf das ökologische Feld konzentrieren, sondern Politik in ihrer Gesamtheit denken und auch ökonomisch kluge Antworten geben können. Wir Grüne stehen für eine vernünftige Politik auf allen Feldern - auch wenn es manchmal unbequem ist.“

Positive Kraft ist Kit für die Gesellschaft

Die Grünen treten mutig jenen entgegen, die die Gesellschaft vergiften wollen. „Wir sind gegen jene, die unsere Demokratie gefährden und unsere Gesellschaft spalten wollen. Wir sind gegen Intoleranz und Hass. Wir Grüne stehen mutig und entschlossen für eine offene, freiheitliche und vielfältige Gesellschaft“, erklärte Nicole Frölich in ihrer Bewerbungsrede. „Der tiefe soziale Zusammenhalt hier in Darmstadt ist überwältigend. Diese positive Kraft ist der Kit unserer Gesellschaft“, ergänzte Yücel Akdeniz und erklärt weiter: „Wir stehen ein für Solidarität und Mitmenschlichkeit! Nicht nur in Darmstadt, sondern überall dort, wo Hilfe notwendig wird.“
Mit der Wahl dieses politischen Quartetts haben die Darmstädter Grünen die Weichen sinnvoll und entschlossen gestellt. Diese vier Politikerinnen und Politiker verbinden politische Erfahrung, wirtschaftlichen Sachverstand, soziale Expertise und die Fähigkeit Bündnisse zu schmieden.

Liste jünger und selbstbewusst

Die Kommunalwahlliste der Darmstädter Grünen wurde jünger und vielfältiger. Mit einem Frauenanteil von über 50 Prozent reden die Darmstädter Grünen nicht nur von Gleichberechtigung, sondern setzen sie auch konsequent um. Noch nie bildete eine Liste dieses Maß an gesellschaftlicher Vielfalt ab. Das ist gerade in diesen Zeiten ein klares Signal an all jene, die denken, dass sie das Volk seien. Das Gegenteil ist der Fall und das werden die Grünen in diesem Wahlkampf mit klugen Köpfen deutlich machen.

Login
Benutzername:
Passwort: